Haarausfall Schilddrüse

Haarausfall Schilddrüse

Haarausfall SchilddrüseWenn die Haare plötzlich vermehrt ausfallen, ist die Panik oft groß. Die Angst, in wenigen Wochen alle Haare zu verlieren und die scheinbare Hilflosigkeit können überwältigend sein. Teures, gutes Schampoo hilft nicht. Haartonikum hilft nicht. Kopfmassagen und Haarkuren helfen nicht. Ständig fallen Haare vereinzelt aus und beim Kämmen bleibt immer eine gute Handvoll im Kamm.
Sollen Sie mit dem Kämmen und Haarewaschen aufhören? Wachsen die Haare wieder nach? Was ist die Ursache? Warum hilft denn nichts? Sie sind sonst völlig gesund, warum passiert das nur? Haben Sie etwas falsch gemacht? Wenn ja, was und wie konnten Sie das nur übersehen?


Fragen über Fragen; die Selbstzweifel steigen. Was tun? Ganz einfach:

Gehen Sie zum Arzt.

Haarausfall kann viele Ursachen haben. Hormonelle Veränderungen, Medikamente, Krankheiten und mehr können Gründe für vermehrten Haarausfall sein.
Lassen Sie ein Blutbild erstellen. So können schnell und zuverlässig mögliche Ursachen, durch abweichende Blutwerte, festgestellt werden.
Ein Grund kann Haarausfall Schilddrüse sein. Sowohl bei einer Überfunktion als auch bei einer Unterfunktion kann Haarausfall Schilddrüse auftreten.
Die Schilddrüse produziert zwei wichtige Hormone für den Stoffwechsel und das Wachstum.
Bei Problemen mit der Schilddrüse, besser zum Arzt gehen.Diese Hormone werden kurz T3 und T4 genannt. Haarwachstum ist stark von einem funktionierenden Stoffwechsel und von Wachstumshormonen abhängig, deshalb beginnt bei Schilddrüsenproblemen oft auch Haarausfall.
Machen Sie sich jedoch keine Sorgen. “Haarausfall Schilddrüse” ist nur ein Symptom. Sobald die Ursache, also eine Fehlfunktion der Schilddrüse, behandelt wird, geht auch der übermäßige Haarausfall zurück.
Eine Nebenerscheinung, besonders bei einer Schilddrüsenunterfunktion, ist sehr oft ein Eisenmangel.
Wenn Sie also wissen, dass Sie zu Eisenmangel tendieren und vielleicht in der Vergangenheit schon einmal kleinere Probleme mit der Schilddrüse hatten, so sind dies wichtige Anhaltspunkte, die Sie beim Arztbesuch erwähnen sollten.

Andere Symptome, die Sie beim Arztbesuch erwähnen sollten:

  • Ständige Müdigkeit / Schlafmangel
  • Ungewöhnlich blasse Haut
  • Haarausfall / brüchige Haare / sehr dünne Haare
  • Scheinbar grundlose Gewichtszunahme oder Gewichtsabnahme
  • Konzentrationsmangel / Vergesslichkeit
  • Stärkeres Kälteempfinden

Was ist der nächste Schritt?

Sobald Ihr Hausarzt eine Funktionsstörung der Schilddrüse diagnostiziert, sollten Sie einen Endokrinologen aufsuchen. Endokrinologen sind unter anderem auf die Drüsen im menschlichen Körper spezialisiert. Daher kann dieser Arzt genauere Tests durchführen und Ihnen die nötigen Medikamente verschreiben. Ein sehr erfahrener Hausarzt kann das zwar auch aber gehen Sie ruhig auf “Nummer Sicher”.
Normalerweise wird Ihnen ein Schilddrüsenmedikament verschrieben. Sie nehmen dann eine Pille pro Tag, kurz vor der Mahlzeit und das ist tatsächlich schon die ganze Behandlung.
Innerhalb einiger Wochen wird der Haarausfall Schilddrüse zurückgehen. In wenigen Fällen dauert es einige Monate, bis sich das Haarwachstum wieder normalisiert. Aber egal wie lange es dauert, mit der richtigen Behandlung ist das Stichwort „Haarausfall Schilddrüse“ bald Vergangenheit.
Sie werden einmal pro Jahr zum Endokrinologen gehen müssen.
Es wird dann getestet, ob sich Knoten an der Schilddrüse gebildet haben oder andere Veränderungen sichtbar sind. Ein Bluttest wird durchgeführt und Sie werden auf die Waage gebeten. Es wird geprüft, ob die Dosierung Ihrer Medizin noch korrekt ist oder ob sie verändert werden sollte.

„Kann ich sonst noch etwas tun?“

Um der Schilddrüse noch ein wenig mehr zu helfen, können Sie auf Ihre Ernährung achten.
Ernähren Sie sich gesund und ausgewogen. Wurde Ihnen, wie vielen anderen Betroffenen, Eisenmangel als Begleiterscheinung diagnostiziert, so achten Sie auf Ihre Eisenzufuhr.

Bei einer Unterfunktion essen Sie:
Mit Ernährung die Schilddrüse beeinflussen

  • Mineralstoffreich
  • Ausreichend Jod
  • Viel Selen
  • Viel Zink
  • Viel Magnesium
  • Viel Vitamin B12, A, E, D
  • Wenig Soja

Sie können entweder Lebensmittel finden, in denen diese Stoffe vermehrt auftreten oder sich in der Apotheke Nahrungsergänzungsmittel besorgen, zum Beispiel Vitamintabletten.
Einige empfohlene Lebensmittel sind:

  • Fleisch, Fisch
  • Sesam
  • Gerste
  • Sonnenblumenkerne
  • Petersilie
  • Jodiertes Salz

Bei einer Überfunktion sind es oft nicht fehlende Vitamine oder Mineralstoffe. In diesem Fall handelt es sich manchmal um einen Jodmangel, oft sind es aber andere Gründe.
Empfohlene Lebensmittel bei einer Schilddrüsenüberfunktion:

  • Seefisch, Mineralwasser, Milch, Muscheln / Garnelen

Aber vor allem ist es wichtig, dass Sie Ihre Medikamente einnehmen.

Unterschiede bei Männern und Frauen

Männer und Frauen sind gleichermaßen von Haarausfall Schilddrüse betroffen. Sobald die Werte der Schilddrüse sich stark verändern, kann es jedem passieren, dass Haarausfall Schilddrüse beginnt.
Lassen Sie sich nicht davon täuschen, dass es bei normalem Haarausfall anders ist.
Genetische Veranlagung, die beim Mann altersbedingt oft Haarausfall bedingt, bei der Frau aber nicht, haben mit Haarausfall Schilddrüse nichts zu tun.
Es kann durchaus sein, dass ein Mann, bei dem der normale Haarausfall schon begonnen hat, nun noch mehr Haare verloren gehen. Dies lässt es dann so erscheinen, als sein der Mann stärker betroffen.

Noch ein paar Tipps

Sie haben oben die Liste mit Symptomen gesehen. Diese Symptome sind nur Anhaltspunkte. Es kann eine Fehlfunktion vorliegen, auch wenn Sie nicht alle Symptome haben.
Vertrauen Sie Ihrem Arzt, wenn er Ihnen die Diagnose stellt.
Nehmen Sie Ihre Medizin und achten auf Ihre Ernährung.
Setzen Sie die Medizin nicht ohne Absprache mit dem Arzt ab.
Beginnen Sie nicht, sich selbst zu behandeln. Der Arzt hat Gründe, warum er Ihnen bestimmte Medikamente verschreibt.
Wenn Sie im Internet Tipps und Ursachen finden, und eine andere Behandlung versuchen möchten, weil Sie davon gelesen haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber.
Stimmen Sie Ihrem Arzt nicht zu, wenn es um die Behandlung geht, so hinterfragen Sie ruhig und lassen sich die Gründe erklären.



Bilder von: freedigitalphotos.net
Autoren (von oben nach unten): Ambro, imagerymajestic, rakratchada torsap

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 3.3/5 (31 votes cast)
Haarausfall Schilddrüse, 3.3 out of 5 based on 31 ratings