Haare selber färben

Haare selber färben

Haare selber färbenEgal ob man braune Haare, blonde, schwarze, oder eine rote Haarfarbe hat, ein Friseurgang ist immer mit Unkosten verbunden. Haare selber färben ist deshalb preiswert, aber nicht in jedem Fall sehr produktiv, da beim Selberfärben trotz ausreichenden Erklärungen auf den entsprechenden Produkten, vor allem bei Unkenntnis und den ersten Versuchen, doch noch einiges schiefgehen kann.
Jede Frau die ihre Haare selber färben möchte, stellt sich erst einmal die wichtigste Frage nach der geeigneten Farbe. Mittlerweile bekommt man im Drogeriemarkt eine so gut wie unbegrenzte Auswahl an Haarfarben wie feuriges Rot, sanftes Schokoladenbraun, helle Blondierungstöne oder natürlich auch ein fantastisches tiefes Lackschwarz. Spröde Haare und eine ausgewaschene Farbe werden mit dem passenden Styling und einer schönen und langanhaltenden Farbe wieder richtig glamourös, so dass man nicht unbedingt teures Geld in einem Haarsalon ausgeben muss, sonder sich die Haare auch zuhause selber färben kann.



Was braucht man zum Haare färben?

Bevor man sich die Haare selber färbt, sollte man sich beim Friseur den passenden Schnitt verpassen lassen oder zumindest die Spitzen nachschneiden. Die Auswahl der passenden Farbe kann zur Qual werden, gegebenenfalls kann man auch beim Schneiden kurz nachfragen, welche Haarfarbe am Besten zum Hauttyp passt. Beim Einkauf der Haarfarbe sollte man darauf achten, dass möglichst kein Ammoniak enthalten ist, denn Farbmittel ohne Ammoniak schützen und schonen Kopfhaut und Haare, ansonsten sollte man auf geeignete Schutzserum für die Vor- und Nachpflege achten.

Benötigte Arbeits- und Werkzeuge zum Haare selber färben sind:

    Haare färben Equipment
  • Altes T-Shirt
  • Altes Handtuch
  • Stielkamm
  • Gummi- oder Latexhandschuhe
  • Plastikschale und Pinsel (3,5 – 5 cm)
  • Haarklammern
  • Uhr oder Timer
  • Papiertücher
  • Watte
  • Haarspülung

In der Regel sind in den meisten Packungen von Haarfärbemitteln die Handschuhe, die Plastikschale und der Pinsel enthalten. Auch Haarspülungen werden bei den meisten Mitteln mit angeboten.

Wie färbt man sich die Haare selbst?

Haare färben AnleitungAm besten bittet man eine Freundin um Hilfe, denn alleine ist es schwierig am hinteren Kopfteil genau zu arbeiten. Die Haare sollten wenn möglich 24 Stunden vorher nicht gewaschen werden, so dass die ausgewählte Haarfarbe besser einziehen kann. Mit einem alten T-Shirt und Handtuch werden unschöne Farbkleckse auf den bevorzugten Kleidungsstücken vermieden, da diese Flecken meistens beim Waschen nicht mehr rausgehen. Mit den Plastikhandschuhen wird die Haarfarbe nach Anleitung vermischt und auf dem Haaransatz aufgetragen, und dann Scheitel nach Scheitel über die Haare aufgetragen. Je nach Haarfarbmittel wird die Koloration entweder auf trockenen oder feuchten Haaren eingesetzt. Farbkleckse im Gesicht kann man mit einem feuchtem Wattepausch oder auch mit Papiertüchern leicht entfernen. Die Packung hat in der Regel eine Einwirkungszeit von 30 – 45 Minuten. Anschließend wird das Haar gründlich am besten mit kaltem Wasser gründlich ausgespült. Bei einer empfindlichen Haarpracht sollte man auf Shampoo verzichten und lieber eine Spülung anwenden, wenn das Wasser in den Haaren keine Reste mehr von der gewählten Farbe mehr aufweist.

Auf was sollte man achten?

Weitere Tipps zum HaarefärbenHaare selber färben ist nicht schwer, wenn man einige wichtige Tipps beachtet. Um Allergien zu vermeiden, sollte man vor dem Haare färben erst einmal einen Test am Oberarm ausführen, ein kleiner Klecks genügt um festzustellen, ob sich daraufhin die Haut rötet oder ob sich gegebenenfalls auch ein Juckreiz einstellt. Ist das nicht der Fall, dann steht dem Haare selber färben auch nichts mehr im Wege. Spezielle Pflegeprodukte schützen die Kopfhaut und sorgen für eine langanhaltende Koloration, so dass die Farbe länger hält und nicht schon nach wenigen Wochen herausgewaschen wird. Wer die frisch gefärbten Haare föhnen will, sollte darauf achten, dass die Luft nicht zu heiß ist, da heißer Föhn die Haare austrocknen kann, was übrigens auch bei zu heißem Wasser der Fall ist, weshalb nach dem Haare selber färben das Waschen mit kaltem Wasser empfohlen wird.


Bilder von: freedigitalphotos.net
Autoren (von oben nach unten): africa, Keerati, marin, stockimages

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Haare selber färben, 5.0 out of 5 based on 1 rating